Das Armenishe viertel

Besuchen Sie

  • Die Armenische Kathedrale

    Die Armenische Kathedrale (14.-15. Jahrhundert) ist eine einzigartiges Denkmal der östlichen Kultur auf europäischem Gebiet, eine vollendete Vereinigung der Architektur der armenischen Gotteshäuser, des romanisch-gotischen Stils Osteuropas und der altukrainischen galizischen Baukunst.

  • Armenische Straße

    Eine der ältesten Gemeinden Lvivs – die armenische – schaffte jahrhundertelang in der Stadt ein Zentrum ihres nationalen Lebens mit einer einzigartigen Architektur und dem unnachahmlichen Geist der ältesten östlichen christlichen Kultur.

  • Der Palast der armenischen Erzbischöfe

    ist ein architektonisches Baudenkmal aus dem 17./18. Jahrhundert.

  • Die Wohnhäuser an der Virmenska-Str.

    Die Wohnhäuser an der Virmenska-Str. (16.-19. Jahrhundert): Die Lviver Armenier bemühten sich viele Jahrhunderte lang, in der Fremde ein Stückchen ihrer Heimat in Vereinigung mit der europäischen Architekturtradition widerzuspiegeln. Vor langer Zeit errichteten dort Architekten interessante Beispiele der Renaissance, des Rokoko, des Empire und des Klassizismus.